Selbstgemachtes Ciabatta

0
101
views

Heute habe ich einen wahren Alleskönner für euch. Selbstgemachtes Ciabatta. Egal ob zur Suppe, als Sandwich und Co. – es ist einfach wahnsinnig lecker.

Für 3 Brötchen benötigt ihr:

  • 450g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 15 g frische Hefe
  • 250 ml Wasser
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Olivenöl
  • etwas italienische Kräuter

Selbstgemachtes Ciabatta

Ich verspreche euch – das wird ein ganz tolles luftiges Ciabatta!

Gebt zuerst das Mehl in eine Rührschüssel und vermengt es mit dem Salz. Löst die Hefe zusammen mit dem Zucker in etwas lauwarmen Wasser auf und lasst es etwa 100 Minuten gehen.

Drückt nun eine Mulde in die Mitte vom Mehl und gießt die Hefelösung und das Olivenöl da hinein und verknetet alles gut miteinander. Jetzt noch die Kräuter hinzugeben und alles noch mal gut durchkneten. Danach sollte sich der Teig gut aus der Schüssel lösen lassen.

Ist der Teig zu trocken geworden, dann gebt einfach noch ein paar Tropfen Wasser hinzu. Falls er zu feucht ist, dann etwas Mehl. :)

Lasst den Teig nun abgedeckt an einem warmen Ort für etwa 20 Minuten gehen, bis er schön aufgegangen ist.

Gebt nun etwas Mehl auf eure Arbeitsfläche und verteilt euren Teig darauf. Teilt ihn in 3 Teile und rollt euch daraus jeweils schöne, gleichmäßige Brötchen.

Die Brötchen kommen nun auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und dürfen noch mal 20 Minuten gehen.

Euren Ofen heizt ihr auf 210 Grad Umluft vor. Gebt das Ciabatta dann für etwa 35 Minuten in den Ofen.

Und jetzt lasst es euch – in welcher Form auch immer – schmecken!

Selbstgemachtes Ciabatta

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT