Kürbis-Ingwer-Suppe

0
125
views

Die Kürbissaison ist zwar schon so gut wie vorbei, aber ich hatte doch Lust mich mal daran auszuprobieren. Daher kommt heute Kürbis-Ingwer-Suppe auf den Tisch. Derzeit lieben wir es, wenn das Essen ein wenig im Rachen brennt und Ingwer ist einfach perfekt für eine tolle Schärfe. Also worauf wartet ihr denn noch? Ran an die Töpfe …

Für 2 Personen benötigt ihr:

  • 1 Hokkaido-Kürbis ca. 600g
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Dose Kokosmilch 400g
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 Stk. Ingwer, daumengroß
  • 150 ml Orangensaft
  • Salz und Pfeffer
  • Curry und Cayennepfeffer

Kürbis-Ingwer-Suppe

Topf auf den Herd und lasst uns beginnen …

Schält die Zwiebel und die Knoblauchzehe und würfelt sie grob. In einem Topf erhitzt ihr ein wenig Öl und gebt die Zwiebel- und Knoblauchwürfel hinzu. Das Ganze jetzt schön glasig dünsten. Den Kürbis in der Zwischenzeit halbieren und mit einem Löffel das Kerngehäuse entfernen. Habt ihr das geschafft, würfelt ihr auch den Kürbis und gebt ihn mit in den Topf. Alles gut verrühren, so dass nichts anbrennen kann. Löscht das Gemüse jetzt mit der Gemüsebrühe ab und gebt einen Deckel auf den Topf. Der Kürbis muss jetzt ca. 15 bis 20 Minuten kochen bis er schön weich ist.

Ist der Kürbis fertig gegart, fügt die Kokosmilch hinzu und püriert die Suppe zu einer sämigen Masse. Nun darf die Suppe wieder auf den Herd und sollte einmal kräftig aufkochen. Reibt nun den Ingwer schön fein und gebt diesen zur Kürbissuppe zu. Nehmt euch nun eure Gewürze zur Hand und schmeckt die Suppe nach euren Vorstellungen ab.

Als i-Tüpfelchen hackt noch etwas Petersilie klein und streut es über die angerichtete Suppe :)

Jetzt Löffel in die Hand und lasst es euch schmecken.

Kürbis-Ingwer-Suppe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT