Rosa’s Hühnerfrikassee

0
134
views

Futtern wie bei Muttern ist heute das Thema! Daher köchelt heute in meinem Topf ein leckeres Hühnerfrikassee. Ein absoluter Klassiker und gerade in der jetzigen Jahreszeit total lecker. Also checkt euren Kühlschrank ob alles da ist, ansonsten noch schnell einkaufen gehen und dann ran an die Arbeit …

Für 2 Personen benötigt ihr:

  • 2 Hähnchenschenkel
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Wachholderbeeren
  • 2 Nelken
  • 100 ml Weißwein
  • 150g Champignons
  • 150g Erbsen
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Mehl
  • 50 ml Sahne
  • 1 TL Zitronensaft

Hühnerfrikassee

Beginnen wir mit dem Hähnchen.

Dafür stellt ihr einen großen Topf auf den Herd und gebt in diesen 1500 ml Wasser und den Weißwein. Dazu gesellen sich noch die Wacholderbeeren, die Nelken und die Lorbeerblätter. Dieses Gemisch sollte jetzt einmal kräftig aufkochen und erst dann kommen die Hähnchenschenkel dazu. Diese sollten jetzt bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten köcheln.

In der Zwischenzeit kümmern wir uns um die Champignons, diese putzen und dann in Scheiben schneiden. Die Erbsen in ein Sieb schütten und mit kaltem Wasser etwas abspülen.

Ist das Hähnchen fertig gekocht, nehmt ihr diese heraus und legt sie zum kühlen zur Seite. Die Brühe schüttet ihr nun durch ein Sieb und fang diese auf. Wenn das Hähnchen abgekühlt ist, entfernt ihr die Haut und versucht so viel Fleisch wie möglich von den Knochen zu lösen.

In einem Topf erhitzt ihr nun die Butter und wenn diese komplett flüssig ist gebt ihr das Mehl hinzu. Jetzt heißt es kräftig rühren und 600 ml der aufgefangenen Brühe hinzugeben. Wieder kräftig rühren! Die Brühe muss jetzt einmal aufkochen und dann gebt ihr die Sahne, die Champignons und die Erbsen hinzu. Das Ganze darf jetzt 5 Minuten vor sich hin köcheln. Zum Schluss gebt ihr das Hähnchen hinzu und schmeckt es mit dem Teelöffel Zitronensaft und Gewürzen ab.

Passend dazu gab es bei uns Reis :)

Lasst es euch schmecken …

Hühnerfrikassee Hühnerfrikassee

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT