Falsche Donuts – Grundrezept

0
189
views

American Flair in unserer Küche. Heute zeige ich euch wie ihr falsche Donuts machen könnt, ganz einfach im Backofen. Ihr stellt euch jetzt sicher die Frage: Warum nennt sie die bloß falsche Donuts und was genau ist daran falsch? Ich geb euch die Antwort, aber erst wenn ihr sie gebacken habt. Vielleicht beantwortet euch der erste Biss in diese leckeren Donuts ja die Fragen ;) Also was sitzt ihr noch vorm Bildschirm, ab in die Küche! :)

Für die Donuts benötigt ihr:

  • 200g Mehl
  • 100 g Quark
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 8 bis 10 EL Milch
  • 4 EL Öl
  • 1 Prise Salz
  • 2 gehäufter TL Backpulver

SONY DSC

Das aller beste an dem Rezept ist, es ist total einfach.

Ihr messt alle Zutaten ab und gebt alles in eine Schüssel. Das Ganze muss gut vermengt werden, das gelingt am Besten mit euren Händen. Außerdem macht es einfach viel mehr Spaß etwas zu matschen. Da kommen doch direkt Kindheitserinnerung hoch oder?
Ist der Teig gut durchgeknetet, gebt ihr diesen in einen Spritzbeutel mit der größten Lochtülle die ihr habt. Nun schnappt euch euer Donutblech, fettet es gut ein und spritzt schöne Ringe hinein.

Ofen vorheizen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze.

Das Blech darf jetzt für  20 Minuten in den Ofen. Immer mal reinschauen, denn Ofen ist nicht gleich Ofen. Sobald die Teiglinge schön goldig sind, raus damit. Die Donuts lasst ihr jetzt 5 Minuten abkühlen. Danach aus der Form holen und mit Puderzucker bestreuen.

Fertig sind sie! Ihr könnt euch natürlich noch andere Toppings draufmachen, zum Beispiel Schokoladenglasur. Aber ich werde euch auch hier auf dem Laufenden halten, wenn ich etwas tolles kreiert habe. Guten Hunger!

SONY DSC SONY DSC

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT