Erdbeer-Biskuitrolle

0
134
views

Da ich von Erdbeeren einfach nicht genug haben kann, habe ich heute mal eine Erdbeer-Biskuitrolle gezaubert. Sieht super einfach aus, aber ich hatte etwas zu kämpfen. Denn auch mir gelingt nicht alles, aber davon lass ich mich nicht unterkriegen ;) Also legen wir doch einfach mal los …

Für 1 Rolle benötigt ihr:

  • 4 Eier Größe M
  • 200g + 3 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • Salz
  • 100g Mehl
  • 50g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
  • 4 Blatt weiße Gelatine
  • 500g Erdbeeren
  • 2 EL Limettensaft
  • 250g Magerquark
  • 250g Schlagsahne

Erdbeer-Biskuitrolle

Nehmen wir uns zuerst die Eier vor und beginnen damit diese zu trennen. Das Eiweiß gebt ihr in eine Rührschüssel und fügt in diese noch 4 Esslöffel kaltes Wasser hinzu. Jetzt auf höchster Stufe aufschlagen und dabei 150g Zucker, eine Prise Salz und den Vanillinzucker einreisen lassen. Ist der Eischnee fest, widmen wir uns den nächsten Zutaten. Wiegt das Mehl und die Speisestärke ab und vermischt das Ganze, dazu kommt noch der Teelöffel Backpulver. Siebt nun die Mehlmischung durch ein feines Sieb zum Eischnee und vermengt alles vorsichtig. Der Teig soll schön fluffig bleiben, daher nicht wild drin rumrühren!

Heizt den Backofen auf 150 Grad Umluft vor. Verteilt den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und streicht die Masse bis in alle Ecken rein. 12 bis 15 Minuten brauch der Biskuit jetzt im Ofen. Bereiten wir in dieser Zeit den weiteren Schritt vor. Dafür legt ihr ein Geschirrtuch auf die Arbeitsfläche und bestreut dieses mit den 3 Esslöffel Zucker. Schön verteilen, denn darauf kommt gleich der Biskuit.

Ist der Teig also fertig, kommt dieser auf das Geschirrtuch. Ich bin bei sowas ja immer ungeschickt und habe mir meinen Freund zur Hilfe geholt und wir haben den Biskuit zu zweit auf das Tuch gestürzt. Nun wird das Ganze von der Längsseite aus aufgerollt und kann auskühlen.

Widmen ihr uns jetzt der leckeren Füllung. Hier darf auch ein wenig genascht werde, dass mach ich auf jeden Fall ;) In einem Schälchen weicht ihr die Gelatine in kaltes Wasser ein. Die Erdbeeren dürfen jetzt baden, gut abwaschen und etwas trocknen. Befreit diese von ihrem Grünzeugs und viertelt sie. Wiegt 150g Erdbeeren ab und püriert sie in einem hohen Rührgefäß mit dem Limettensaft. Das Püree, 50g Zucker und den Quark in einer separaten Schüssel verrühren. Nehmt nun die Gelatine aus dem Wasser und drückt sie aus bis kaum noch Wasser rauskommt. In einem kleinen Topf erhitzt ihr diese vorsichtig. Ist die Gelatine vollständig aufgelöst, gebt ihr 3 Esslöffel der Quarkmasse hinzu und rührt es kräftig um. Dann kommt diese zu der restlichen Quarkmasse. Die restlichen Erdbeeren unterheben und ab in den Kühlschrank damit.

Die Sahne darf nun aufgeschlagen werden und kann unter den Quark gehoben werden wenn dieser anfängt zu gelieren. Ich hatte die Quarkmasse ca. 30 Minuten im Kühlschrank. Nun nehmt ihr euch die Biskuitrolle wieder zur Hand und rollt diese langsam auf. Darauf verteilt ihr die Erdbeercreme und lasst einen ca. 1 cm freien Rand. Jetzt wieder vorsichtig einrollen, in Frischhaltefolie wickeln und 4 Stunden im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Aufschneiden, genießen, schmecken lassen :)

Erdbeer-Biskuitrolle Erdbeer-Biskuitrolle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT